Ausgabe 3_2015, Startseite 80
Die novellierte Fassung der Grundordnung, wie sie von der Vollversammlung des Verbandes der Diözesen Deutschlands am 27.04.2015 beschlossen wurde, ist am 05.05.2015 bekannt gemacht worden. Die wesentlichen Änderungen im Bereich des Individualarbeitsrechts betreffen insbesondere Art. 5 GrO. Art. 5 Abs. 2 GrO zählt beispielhaft auf, welche Verstöße gegen die Loyalitätsanforderungen im Einzelnen als schwerwiegend anzusehen sind; die Aufzählung ist nicht abschließend. Die Neufassung unterscheidet zwischen Loyalitätsverstößen, die für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gelten, und solchen, die nur von katholischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern begangen werden können. Zu den schwerwiegenden Verstößen zählen z. B. das öffentliche Eintreten gegen tragende Grundsätze der katholischen Kirche (z. B. die Propagierung von Abtreibung oder von Fremdenhass), der Austritt aus der katholischen Kirche oder kirchenfeindliches Verhalten.
Datenschutz